FAQ //

Sie haben Fragen?

 

 

  • Was heißt eigentlich Soziotherapie?

    Was heißt eigentlich Soziotherapie?

    Soziotherapie bedeutet, dass wir Sie dabei unterstützen, dass Sie Ihr Leben ohne Alkohol  zufrieden gestalten können und Sie die Zeit haben, wieder stabil abstinent und so weit wie möglich gesund zu werden.

  • Ist das Haus Wartenberg das Richtige für mich?

    Ist das Haus Wartenberg das Richtige für mich?

    • alkoholkrank oder wiederholt rückfällig?
    • keine oder keine anständige Wohnung?
    • familiäre Probleme und keine zuverlässigen Freunde?
    • Wiederholte Entgiftungen?
    • brauchen Sie weitere Unterstützung zur gesundheitlichen Stabilisierung?
    • Brauchen Sie die Möglichkeit, sich sinnvoll zu betätigen?
    • Keine Aussicht auf Arbeit?
    • benötigen Sie Hilfe beim Aufbau neuer, tragfähiger Kontakte?


    ... dann sind Sie bei uns genau richtig!

  • Was kann ich durch die Soziotherapie erreichen?

    Was kann ich durch die Soziotherapie erreichen?

    Sie wollen in Ihrem Leben wieder zu mehr Eigenverantwortung, zu Abstinenz und Zufriedenheit kommen? Sie wollen wieder gesünder werden? Sie brauchen mehr Zeit, um diese Ziele zu erreichen?


    Das alles können SIE erreichen!
    Wir helfen Ihnen dabei.

  • Ich möchte meine Soziotherapie im Haus Wartenberg machen. Was muss ich tun?

    Ich möchte meine Soziotherapie im Haus Wartenberg machen. Was muss ich tun?

    Sie müssen es wollen! Der Schlüssel zum Erfolg der Maßnahme sind Sie selbst!
    Wenn Sie sich für eine STZ Wartenberg offener Bereich interessieren,

    • sprechen Sie mit der Sozialberatung der Klinik oder mit Ihrer Beratungsstelle, oder mit  Ihrem Betreuer oder Ihr er Betreuerin.
    • Sie schauen sich unser Haus an und führen ein Gespräch mit einem unserer Mitarbeiter.
    • Sie entscheiden sich für eine Soziotherapie in unserem Haus und bitten Ihre Sozialberatung, oder Ihre Beratungsstelle oder Ihre/n Betreuer/ in um Unterstützung für den Antrag an den Kostenträger.
    • Sie beantragen mit unserem Formular die Aufnahme in unserer Einrichtung.
    • Nach der telefonischen Kostenzusage kommen Sie zum vereinbarten Termin zu uns.
  • Wie sieht mein Tag aus?

    Wie sieht mein Tag aus?

    • Unter der Woche haben Sie Ihren festen Plan, mit Gruppe, Arbeitstherapie, Medikamentenausgabe, Mahlzeiten und Freizeiten.
    • Sie kommen zu einer Bezugsgruppe dazu, die sich dreimal die Woche trifft. Ein/e Gruppenbetreuer/in ist für diese Gruppe zuständig und führt mit Ihnen auch die Einzelgesprääche.
    • Sie haben in der Woche 16 bis 20 Stunden Arbeitstherapie. Wir haben verschiedene  Bereiche in der Arbeitstherapie. In jedem Bereich werden Sie von einem Arbeitstherapeuten betreut.
    • Wir haben die Bereiche: Küche, Wäscherei, Hausreinigung, Empfang, Garten, Holzwerkstatt, Kreativwerkstatt, sowie eine Metallwerkstatt außerhalb, Außenarbeiten und Praktikumsstellen in örtlichen Betrieben.
    • Telefonieren ist erlaubt, Ihr Handy können Sie in der Regel behalten. Sie können auch Ihren PC mitbringen.
    • Rauchen ist außerhalb des Hauses oder auf dem Zimmer erlaubt.
    • Im Einzelfall akzeptieren wir auch Haustiere.
  • Wie wohne ich dort?

    Wie wohne ich dort?

    • Wir haben Doppel- und Einzelzimmer, jeweils mit Dusche/WC, TV-Anschluss.
    • Die Zimmer sind möbliert.
    • Auf jedem Flur gibt es einen Aufenthalts- und Gruppenraum.
    • Geschäfte wie Lidl, Penny oder Kik sind in ca. 10-15 Gehminuten entfernt.